phillipp plein

Die erste Uhrenkollektion von Philipp Plein enthält zahlreiche Anspielungen auf die charakteristischen Elemente der Marke, nicht nur den Totenkopf, sondern auch den Teddybären und das Dollarzeichen, die sich häufig in den Kreationen des Designers wiederfinden. Die Verpackung trägt zudem den ikonischen Totenkopf, der für das Storytelling von großer Bedeutung ist. Abgesehen von den Quarzuhren bietet die Linie zwei Chronographen und die Automatikuhr Skeleton.